Stiftung

Geschichte

Die Stiftung Zentrum für Sonderpädagogik (ZSPK) in Kriegstetten und die Solothurnische Stiftung FOCUS Jugend und Familie haben sich 2016 zusammengeschlossen und treten neu unter Stiftung focus jugend auf. Hier ein kurzer Rückblick in die Geschichte der beiden im Raum Solothurn seit Jahrzehnten bestens verankerten Institutionen. 

Stiftung Zentrum für Sonderpädagogik (ZSPK)

Das ZSPK wurde bereits im Jahre 1894 gegründet. Die Namensgebung widerspiegelt den Zeitgeist und die Entwicklung der Sonderpädagogik für Jugendliche im gesellschaftlichen und bildungspolitischen Umfeld: Anstalt für schwachsinnige Kinder – Erziehungsheim Kriegstetten – Kinderheim Kriegstetten – Zentrum für Sonderpädagogik Kriegstetten.

Diese Entwicklung von der «Anstalt» zum modernen, spezialisierten «Zentrum für Sonderpädagogik» für Kinder und Jugendliche mit Lern-, Sprach- und Verhaltensschwierigkeiten war möglich, weil sich die Stiftung im Lauf der Jahrzehnte immer wieder neu definiert und den veränderten Situationen angepasst hat. 

Solothurnische Stiftung FOCUS Jugend und Familie

Auch die Solothurnische Stiftung FOCUS Jugend und Familie ist in der kantonalen Betreuungslandschaft eine bestens bekannte Institution. Sie wurde 1956 unter der Bezeichnung «Solothurnische Stiftung für das Pflegekind» gegründet. Mit der Wohngruppe Hangar betreibt die Stiftung in Derendingen ein Jugendheim mit 11 Wohnplätzen (und 1 Notfallplatz) für Jugendliche im Alter von 12 – 20 Jahren in einer schwierigen Lebens- und Entwicklungsphase. Die Jugendlichen werden nach einem verhaltenspädagogischen Stufenkonzept betreut. Die Begleitung zur Selbstständigkeit ist dabei ein zentrales Thema.

Stiftung focus jugend

Der Zusammenschluss zur Stiftung focus jugend hat an der grundsätzlichen Ausrichtung der beiden Institutionen nichts geändert. Die sich ergänzenden Dienstleistungen, gemeinsame Integrationsziele, der starke Bezug zur Region und eine gemeinsame Zukunftsstrategie sind die tragenden Säulen dieser Fusion. Die neue Gesamtorganisation erwirtschaftet einen Umsatz von rund 10 Mio. Franken.
100 Fachkräfte (70 Vollzeitstellen) aus verschiedenen Berufsfeldern betreuen und begleiten rund 100 Kinder und Jugendliche.

Stiftungszweck

Die Stiftung bezweckt die Verbesserung der schulischen und sozialen Lebensumstände und Perspektiven von Kindern, Jugendlichen und Familien. Sie setzt sich insbesondere ein für familienergänzende Betreuungsformen (Internat und Externat), Krisenbewältigung, Jugend- und Familienhilfe sowie heilpädagogische Schulungs- und Ausbildungsangebote.

Stiftungsrat und Geschäftsleitung

_DSC0358.jpg
Copyright 2019 Stiftung focus Jugend